Klassiker in der Männergarderobe

Gerade vor besonderen Anlässen wie Weihnachten oder Silvester steht Mann etwas ratlos vor dem Kleiderschrank. Was nur anziehen, damit die Erscheinung galant aber nicht verkleidet wirkt?

Die «Ratgeber»-Moderedakteurin Bettina Weber empfiehlt: «Wer bei der Garderobe auf Klassiker setzt, ist damit immer gut angezogen!» - sogar an Anlässen von «Glanz & Gloria». Grundlage dazu sind die wichtigsten Kleidungsstücke in der Männergarderobe.

Tipps für die eigene Garderobe:

• Für sich selber eine «persönliche Uniform» finden: Kleider, die Grundbausteine der eigenen Garderobe sind.

• In Klassiker investieren: weisse Hemden, ein schwarzer oder dunkelblauer Anzug der gut sitzt, ein Pulli mit V-Ausschnitt, ein Trenchcoat und eine dunkle Jeans, bzw. eine unifarbene Chino-Hose. Diese Kleidungsstücke müssen nicht teuer sein, man findet sie sogar in der Kleiderabteilung von Grossanbietern.

• Hände weg von weissen Socken, sie lassen die Beine im Winter noch bleicher wirken und lenken unnötig die Aufmerksamkeit auf die Füsse. Dunkle Uni-Socken passen hingegen immer.

• Festlich angezogen, ganz ohne Schmuck: ein dunkler Anzug in Kombination mit einem weissen Hemd und einem schwarzen Schnürschuh ist das perfekte Outfit für einen festlichen Anlass. Bei den Accessoires auf eine schöne Uhr oder eine schlichte Krawatte zurückgreifen.

Autor/in: Bettina Weber, Moderation: Regi Sager, Redaktion: Myriam Zumbühl