Kreative Ideen machen das Training abwechslungsreich

Immer die gleichen Joggingrouten, immer die gleichen Abläufe im Fitnesscenter. Immer die gleichen Motivationsprobleme, immer die gleichen Ausreden. Hier gibt es Tipps für mehr Bewegung in der Bewegung.

Strava Art
Bildlegende: Wo in Birmingham wohnt der kleine Elefant? Strava Art bedeutet, mit dem Ausdauertraining eine Figur auf die Karte zu zeichnen. Imago Images
  • Kleider, auf die man sich freut: Was man gerne trägt, zieht man gerne an. Das ist bei Sportkleidern nicht anders. Eine zur Hose passende Jacke? Farbige Socken? Das T-Shirt, das der Figur schmeichelt? Schauen Sie beim Kleiderkauf nicht nur auf die Funktionalität, sondern auch auf Ihre Lust.
  • Gadgets für Technik-Fans: Technische Sportgadgets, Fitnesstracker, GPS-Uhren – wen es motiviert, soll dies ausnützen.
  • Kreative Routen: Kennen Sie die Strava Heatmap oder Strava Art? Mit der App Strava können Sie Ihre Routen tracken und danach mit Freunden teilen. Auf der Karte glühen vielbelaufene Strecken auf (Heatmap) und mit genügend Vorbereitung können Sie zur Künstlerin werden (Strava Art).
  • Mit dem Blick eines Touristen: Joggingstrecken in einer fremden Stadt werden zum Sightseeing und entsprechend kurzweilig. Wie kriegen wir das zuhause hin? Rennen Sie, wo sie noch nie waren. Fahren Sie Busstrecken mit dem Velo ab. Absolvieren Sie die Strassen in alphabetischer Reihenfolge. Suchen Sie das Besondere bei Ihnen zuhause.
  • Sportarten nach Lust und Laune: Probieren Sie verschiedene Sportarten aus. Wer sich auf einen Triathlon vorbereitet hat Glück, auf eine der drei Sportarten (Schwimmen, Radfahren, Rennen) hat man meisten Lust. Oder wenn Sie auf etwas Ruhigeres Lust haben? Dann schalten Sie ein Dehntraining ein.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Brigitte Wenger