Kubb: Schwedisches Gesellschaftsspiel erobert die Schweiz

Mit der warmen Jahreszeit erobert das neue Gesellschaftsspiel «Kubb» die Wiesen: Das Spiel symbolisiert ein Schlachtfeld, auf dem zwei Armeen um einen König kämpfen. Die Soldaten sind dargestellt durch je fünf viereckige Holzklötze, «Kubbs» genannt.

Vor rund tausend Jahren vergnügten sich bereits die Wikinger-Krieger nach ihren Schlachten mit einem ähnlichen Spiel. Sie verwendeten dazu den Namen «Vedkubbar», «Schnittholz», auf Schwedisch. Daher der heutige Name Kubb. Benedikt Erbsland, dreifacher Kubb-Schweizer Meister, erzählt die Geschichte des «Kubb» und spielt.

Moderation: Joelle Beeler, Redaktion: Christine Schulthess