Mikroorganismen für den Garten

Mikroorganismen werden vom Handel angeboten, um die Bodenfruchtbarkeit und das Pflanzenwachstum im Garten zu verbessern. «Es lohnt sich, genau hinzuschauen, was in den Produkten wirklich enthalten ist», sagt die Ratgeber-Gärtnerin Silvia Meister.

In gesunder Erde kommen Mikroorganismen natürlicherweise vor. Einige davon sind für das Wachstum unserer Nutz- und Zierpflanzen unentbehrlich. Der Einsatz von Kunstdünger, Herbiziden und Fungiziden schadet ihnen.

Weitere Themen in der Sendung:

• Wie funktionieren Mykorrhizapilze und Bodenbakterien
• Kompost und organischer Dünger als Alternative
• Rasen, Pflanzenkübel und Dachgarten als Einsatzorte

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Doris Rothen