Mit dem Schienenvelo durchs Sensetal

In Schweden ein beliebter Freizeitspass, bei uns noch fast unbekannt: Mit Schienenvelos über still gelegte Bahnstrecken pedalen. Im Berner Sensetal kann jeder sein eigener Lokomotivführer sein.

Immer schön der Schiene nach: Im Gegensatz zum normalen Velo braucht man das Schienenvelo nicht zu lenken.
Bildlegende: Immer schön der Schiene nach: Im Gegensatz zum normalen Velo braucht man das Schienenvelo nicht zu lenken. SRF/Samuel Schmid

Zwischen Laupen und Gümmenen verkehren bei schönem Wetter regelmässig Ausflügler mit Schienenvelos. Auf den kuriosen Fahrzeugen - die Pedalos gleichen - finden jeweils 4 Personen Platz: 2 sorgen für den Antrieb, die anderen dürfen es sich bequem machen.

Die Spazierfahrt führt auf einer 4.5 Kilometer langen Strecke mitten durch die idyllische Natur des Sensetals, das Tempo ist mit rund 15 km/h gemächlich.

Moderation: Joëlle Beeler, Redaktion: Samuel Schmid