Mit der richtigen Schutzkleidung auf die Skipiste

Skifahrer und Snowboarder sind in ihrem Element und sausen derzeit freudig die schneebedeckten Hänge runter. Neben der guten Fitness, die man für den Schneesport mitbringen sollte, braucht es aber auch die richtige Schutzausrüstung.

«Kluge Köpfe schützen sich»: Der Helm gehört heute zur Standardausrüstung auf der Skipiste.
Bildlegende: «Kluge Köpfe schützen sich»: Der Helm gehört heute zur Standardausrüstung auf der Skipiste. SUVA

Durch die rasante technische Entwicklung im Skisport kommt es häufiger zu Verletzungen. Gemäss Studie von Sport Schweiz und der SUVA, fahren über zwei Millionen Schweizerinnen und Schweizer Ski oder Snowboard. Davon verletzen sich im Schnitt jährlich bis zu 66‘000 Personen, also etwa sechs Prozent.

Umso wichtiger ist es, dass man sich mit der richtigen Ausrüstung schützt. Der «Ratgeber» spricht mit der erfolgreichsten Schweizer Ski-Rennfahrerin Vreni Schneider über die richtige Schutzkleidung auf der Piste. Zusätzlich sind im Merkblatt der SUVA Tipps für sicheres Ski- und Snowboardfahren aufgelistet.

Die häufigsten Verletzungen auf der Piste

Moderation: Marietta Tomaschett, Redaktion: Pascale Folke