Mit diesen Tipps bringen Steckzwiebeln eine grosse Ernte

Garten

Wenn Steckzwiebeln im Herbst gepflanzt werden, bringen sie im nächsten Frühsommer eine Ernte. Damit diese möglichst üppig ausfällt, gilt es einige Tipps zu beherzigen.

Steckzwiebeln.
Bildlegende: Steckzwiebeln können im Herbst gepflanzt werden. Wichtig ist, dass sie starke Wurzeln schlagen können. Colourbox
  • Achten Sie darauf, dass die Steckzwiebeln gut verwurzelt sind. Das macht sie resistenter, zum Beispiel abrupten Wetterwechseln gegenüber. Fördern Sie das gute Einwurzeln, indem Sie das Beet vor dem Setzen gut andrücken. So bilden sich an den Zwiebeln mehr Wurzeln.
  • Amseln oder andere Vögel picken Steckzwiebeln gerne aus dem frisch bepflanzten Beet heraus. Um sie davon abzuhalten, eignen sich aufgehängt CDs, die sich im Wind bewegen und die Tiere abschrecken, oder ein weisses, feines Gartenvlies.
  • Steckzwiebeln können sowohl im Frühling als auch im Herbst gesetzt werden. Der Vorteil der Herbstpflanzung ist, dass die Ernte bereits im Frühsommer erfolgt. Diese Zwiebeln sollten sofort konsumiert und nicht gelagert werden. 

Redaktion: Silvia Meister