Muss man Hunde vor Kälte schützen?

Wer seinen Hund im Winter in ein Mäntelchen hüllt, erntet nicht selten spöttische Blicke. Zu Unrecht. Gerade bei kleinen, kurzhaarigen Hunden muss das nichts mit Schickimicki oder Vermenschlichung zu tun haben.

Winterhund
Bildlegende: Winterhund iStock

Denn  Hunde, die frieren, können sich erkälten und eine laufende Nase, tränende Augen oder eine Blasenentzündung bekommen.

Hundemäntel gibt es in allen Farben, Grössen und Preislagen. «Man sollte beim Kauf aber darauf achten, dass er nicht nur schön aussieht, sondern auch warm gefüttert ist», rät die Tierärztin Myriam Schärz. Auch grosse oder kranke Hunde schätzen einen Mantel, wenn es sehr kalt ist und der Spaziergang länger als eine halbe Stunde dauert.

Weitere Themen in der Sendung:

• Ist Schneefressen schädlich?
• Wie schützt man die Pfoten vor Streusalz?
• Dürfen Hunde im Winter noch draussen baden?

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Doris Rothen