Nach dem Sport: Was tun?

Fit und Gesund

Vor dem Sport essen wir genug, wir kleiden uns richtig und wärmen uns auf. Nach dem Sport widmen wir uns wieder anderen Dingen. Doch auch danach gibt es richtig und falsch. Wann sollen wir nach dem Sport essen? Wann ins Bett? Tipps gibt es hier.

Frauen nach dem Sport.
Bildlegende: Uff, geschafft, fertig Sport. Und jetzt? Colourbox

«Es ist noch kein Muskel während des Trainings stärker geworden, sondern danach», sagt man. Das heisst: Das Training schwächt den Körper und zeigt ihm seine Grenzen auf, erst danach, während der Erholung, wird er stärker.

Was soll man nach dem Training beachten?

  • Erholung: Je höher die Intensität, desto länger die Pause danach. Nach einem Marathon braucht der Körper ein paar Tage Sportpause. Nach einer intensiven Einheit einen oder zwei Tage. Nach moderatem Training mindestens eine Nacht. Auf jeden Fall gehört ein gutes Runterfahren zu jeder Trainingseinheit.
  • Essen: Während des Trainings verbraucht der Körper Energie. Kurz danach kann der Körper die verbrauchte Energie und mehr sehr effizient aufnehmen. Leistungssportler, die bald wieder leisten müssen, essen daher kurz nach einer intensiven Einheit, noch vor dem Duschen, viele Kohlenhydrate und Eiweisse. Will jemand jedoch abnehmen, lohnt es sich, mit dem Essen ein bis zwei Stunden zu warten. Denn der Körper verbrennt auch nach dem Training noch Energie.
  • Schlaf: Viel Bewegung kann für einen guten Schlaf sorgen. Auch Training spät abends sollte den Schlaf nicht negativ beeinflussen, sagen Forscher der ETH Zürich. Mit einer Ausnahme: Sehr intensive Einheiten sollten nicht kurz vor dem Schlafengehen durchgeführt werden, sie erschweren das Einschlafen. Die besten Sportzeiten sind am späten Nachmittag zwischen 16 und 19 Uhr und vormittags zwischen 10 und 12 Uhr.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Brigitte Wenger