Nisthilfe für nützliche Insekten

Jetzt kann man sich im Garten mit allerlei hohlen Zweigen und Stängeln versorgen, um eine Nisthilfe für Wildbienen zu basteln. Als Bestäuberinnen leisten sie wertvolle Dienste.

Die Pflanzenteile werden in eine Konservendose ohne Deckel und Boden gesteckt. Zum Schutz gegen übermässige Erwärmung durch die Sonne wird die Dose mit isolierendem Stoff, Moosgummi oder Ähnlichem überzogen. Wird die Dose mit Stroh gefüllt, so finden darin Nützlinge wie Marienkäfer, Ohrengrübler und Florfliege einen Unterschlupf für den Winter.

Weitere Tipps in diesem Beitrag:

• Welche Pflanzen eignen sich?
• Wo werden die Dosen am besten platziert?
• Wann fliegt der erste Wildbienen-Nachwuchs aus?

Redaktion: Doris Rothen