Parfums für Männer

Männer brauchen sich nicht länger mit den immer gleichen grünen Farn- und schweren Holznoten einzusprühen. Feige, Vanille und Kakao stehen Männern ebenso gut.

Die Parfumwelt befreit sich von den Klischees. Klassische Herrennoten waren und sind Lavendel, Rosmarin, Zitrus- und schwere Holzakkorde. Die Barbiere parfümierten ihre Kunden nach der Rasur mit wohlriechenden Essenzen.

Heute brauchen sich Männer nicht mehr vorzuschreiben, was männlich sei. Es gibt viele moderne Herrendüfte, die neue Wege beschreiten: schmeichelnde, weiche Holznoten oder die warmen Noten von Vanille und Kakao locken zum Ausprobieren.

Fürs Büro eignen sich transparente Holznoten oder ein Duft, der in die Jahreszeit passt: die Feige. Die Feigenessenz wird aus den Blättern und den Früchten des Feigenbaums gewonnen und gelangt erst seit den 90er Jahren in Parfums.

Moderation: Bernhard Siegmann, Redaktion: Yvonn Scherrer