Schaffen Sie Tränken für Vögel und Igel

Normalerweise trinken Vögel, Igel und andere Kleintiere aus Pfützen oder kleinen Wassertümpeln. Nun ist es trocken. Sie können den Tieren helfen, indem Sie Tränken in Ihrem Garten schaffen. Das ist ganz einfach.

In der Brutzeit sind Spatzen, Stare, Mönchsgrasmücken, Meisen und andere Gartenvögel sehr beschäftigt: Sie verteidigen ihre Reviere, bringen Nistmaterial heran und bauen Nester. Bald werden sie Eier legen und brüten.

Wasser ist wichtig für die Gefieder-Pflege

Sie brauchen Wasserstellen nicht nur um zu trinken, sondern sie pflegen mit einem Bad ihre Gefieder oder kühlen sich bei heissem Wetter ab. Auch andere kleine Tiere wie Igel brauchen nun Wasserstellen. Sie können ihnen helfen, bei der Wassersuche Kräfte zu sparen, indem Sie ihnen eine Tränke basteln. So eine Tränke ist einfach gemacht:

  • Dafür eignet sich ein Blumentopfuntersetzer. Diese Unterteller haben die geeignete Randhöhe von 3-5 Zentimetern. Die Wasserstelle sollte im Garten an einem übersichtlichen Ort auf dem Rasen oder auf dem Sitzplatz platziert werden. So sehen die badenden und trinkenden Vögel es frühzeitig, wenn sich eine Katze nähert.

Tränke alle drei Tage reinigen

Vögel trinken und baden tagsüber, wenn sie nicht gestört werden. Igel kommen nachts zur Tränke. Steht keine offene Stelle im Garten zur Verfügung, so stellt man zwei Tränken auf: eine Tränke am Boden für Igel und eine Tränke erhöht z.B. auf einem alten Stuhl für die Vögel. Weitere Tipps:

  • Eine volle Giesskanne in der Nähe vereinfacht das tägliche Auffüllen der Tränke.
  • Reinigen Sie mit einer alten Abwaschbürste die Wassertränke alle drei Tage.

Redaktion: Silvia Meister