Selbstvermessung mittels Smartphone

Moderne Smartphones haben unzählige Sensoren eingebaut. Damit hat man zum Beispiel eine Kontrolle über Trainingseffekte im Sport.

Mit einem Smartphone lassen sich viele persönliche Daten zur eigenen Kondition oder Schlafdauer sammeln.
Bildlegende: Mit einem Smartphone lassen sich viele persönliche Daten zur eigenen Kondition oder Schlafdauer sammeln. colourbox

Mit den gesammelten Daten lässt sich auch der eigene Schlaf überwachen, man sieht, wie lange man welche Strecke mit welchem Höhenprofil man gerannt ist, hat die Gesamtdauer und die Durchschnittsgeschwindigkeit und man kann den Kalorienverbrauch ablesen.

Wer gerne im Wettbewerb steht, kann sich so problemlos mit anderen messen.

Moderation: Ladina Spiess, Redaktion: Peter Buchmann