Sicher und unfallfrei schlitteln

Rodeln ist eigentlich ein unkomplizierter Familien-Sport. Trotzdem verunglücken jedes Jahr an die 7000 Menschen beim Schlitteln und Rodeln und müssen wegen Stürzen oder heftigen Zusammenstössen zum Doktor.

Leute am Schlitteln.
Bildlegende: Sicher in Fahrt: So macht Schlitteln macht Spass. Colourbox

Das müsste nicht sein, wenn sich Schlittel- und Rodlerinnen richtig verhalten würden:

  • Zum Rodeln möglichst speziell markierte Schlittel-Wege nutzen oder nur Hindernis freie Hänge und Wege befahren.
  • Ski-Pisten sind zum Schlitteln ungeeignet.
  • Kinder unter 8 Jahren nicht unbeaufsichtigt schlitteln lassen und darauf schauen, dass die Schlittel-Hänge nicht zu steil sind und einen freien Auslauf haben.
  • Die richtige Ausrüstung ist das A und O beim Schlitteln: Ziehen Sie sich zum Schlitteln und Rodeln eine warme Winterjacke, eine Schneehose, warme und wasserfeste Handschuhe, hohe Schuhe (wenn möglich mit Bremshilfe), eine Ski-Brille und einen Ski-Helm an.
  • Alkohol ist beim Schlitteln tabu.
  • Hunde haben auf dem Schlittel-Weg nichts zu suchen.

Redaktion: Maja Brunner