Single und trotzdem glücklich!

Trotz hoher Scheidungsrate und steigender Zahl von Alleinstehenden: Singles gelten als unglücklich. Von Paaren werden sie mitleidig angeschaut. Man versucht, sie zu verkuppeln, um auch aus ihnen glückliche Paare zu machen. Warum glauben viele, dass Singles unglücklicher sind als Paare?

Alleine kann man genau so glücklich und zufrieden sein wie als Paar.
Bildlegende: Alleine kann man genau so glücklich und zufrieden sein wie als Paar. colourbox.com

«Viele Menschen sind nicht gerne alleine. Die meisten schätzen eine vertraute Person, mit der sie über ihren Alltag, ihre Freuden und Sorgen sprechen können», sagt DRS-Psychologe Rolf Heim.

Es gibt aber auch andere Gründe, Singles als unglücklich abzustempeln. «Viele Menschen in einer Partnerschaft beneiden Singles um deren Freiheiten», erklärt Rolf Heim weiter.

Tipps:

Der Experte rät darum, offen und transparent auf Singles zuzugehen. Nicht konfrontativ oder suggestiv («Es muss doch traurig sein, so alleine durch das Leben zu gehen»). 

Singles rät er hingegen locker auf das Umfeld zu reagieren, sich bewusst machen, dass andere einen um gewisse Vorzüge des Singlelebens beneiden. Und: Sich nicht einreden lassen, dass einem etwas fehle, man nur ein halber Mensch sei.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Brigitte Wenger