slowUp Schweiz: Langsamkeit, die fasziniert

Am Sonntag geht in Murten (FR) der erste von insgesamt 18 slowUp-Sonntagen in der Schweiz über die verkehrsbefreiten Strassen. Der allererste slowUp wurde - ebenfalls in Murten - im Jahre 2000 als Versuch und als Probelauf zur Expo.02 ins Leben gerufen.

Nicht einmal Optimisten konnten sich damals vorstellen, wie erfolgreich diese Idee sein würde. Rund 400'000 Menschen nahmen alleine 2010 daran teil.

Das Prinzip ist einfach: Man nehme eine landschaftlich attraktive Strecke von rund 30 Kilometern, die flach ist, sperre die Strassen für einen Tag für den motorisierten Verkehr und lade die Menschen ein, mit Velos, Inline Skates, Kickboards oder zu Fuss die Strecke zu absolvieren.

slowUp's haben sich zu volksfestartigen Events entwickelt. Festwirtschaften und ein Rahmenprogramm begleiten alle die, die sich aus eigener Kraft fortbewegen.

Moderation: Joëlle Beeler, Redaktion: Jürg Oehninger