Smartphone: Praktische Abkürzungen für Apps

Bis man eine App gefunden und aufgestartet hat, vergeht oft viel Zeit. Doch dann ist man meist noch nicht am Ziel: Innerhalb der App muss man noch auf die richtige Seite wechseln. Das muss nicht sein.

Mit Shortcuts ist man schneller am Ziel – mit Links, die man sich auf der Startseite des Smartphones einrichten kann.

Doch Achtung: Zwischen den beiden Betriebssystemen Android und iPhone gibt es grosse Unterschiede.

Der Link auf die Webseite

Auf dem iPhone und bei Android können auf einfache Weise Links eingerichtet werden auf Webseiten, die man regelmässig besucht:

  1. Auf dem Smartphone den Browser öffnen
  2. Gewünschte Adresse eingeben
  3. Webseite laden
  4. Über das Menü des Browsers kann man einen Shortcut generieren, der auf dem Schreibtisch erscheint

Direkt auf eine Funktion springen

Sowohl auf dem iPhone als auch bei Android kann man beim Starten einer App direkt auf eine bestimmte Seite innerhalb der App springen – in der SBB-App zum Beispiel auf die SwissPass-Seite, die man dem Kondukteur zeigt. Und so gehts:

  1. Das App-Symbol der SBB-App gedrückt halten
  2. Das Untermenü der App erscheint
  3. Den Eintrag «SwissPass» antippen

Auf einem Android-Gerät lässt sich auch ein beliebiger Menüeintrag auf den Desktop ziehen und danach als Shortcut verwenden.

Direktwahl für Telefon und SMS

Bei Android kann man sich einen Link auf Kontakte einrichten, mit denen man oft telefoniert oder sich per SMS unterhält:

  1. Auf dem Desktop mit dem Finger auf eine Stelle tippen und gedrückt halten
  2. Unten erscheint ein Menü, dort auf «Widget» tippen
  3. Eine Liste mit Apps wird angezeigt
  4. Daraus die App «Kontakte» wählen – Direktwahl oder Nachrichten

Wer mit dem iPhone telefoniert, hat die Möglichkeit, oft genutzte Kontakte als Favoriten innerhalb der Telefon-App abzulegen.

Dafür lassen sich beim iPhone komplexe Abläufe programmieren und als Kurzbefehle ablegen. Viele dieser nützlichen Abkürzungen findet man auch im Apple App-Store.

Google arbeitet zurzeit an einer ähnlichen Funktion: Schon bald soll man auf Android-Geräten ebenfalls Abläufe zusammenfassen können.

Autor/in: Peter Buchmann