So beruhigen Sie einen Reizdarm

Wenn ein medizinisches Problem vorliegt, weiss man normalerweise wie man Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme therapiert. Doch was tun, wenn man keine Erkrankung findet und der Bauch trotzdem schmerzt? Hier spricht man vom Reizdarm.

Mann hält sich den Bauch.
Bildlegende: Symbolbild. Colourbox.

«Stress kann auf das Verdauungsorgan schlagen und Bauchschmerzen, Blähungen oder Durchfall verursachen», sagt Hausarzt Thomas Kissling. «Auch die falsche Ernährung und nicht zu vergessen, psychologische Faktoren darf man nicht ausschliessen, wenn man auf Ursachensuche geht.»

Er rät daher:

  • Sind Stresssymptome vorhanden? Dann primär denn Stress behandeln.
  • Redet sich der Patient die Probleme herbei? Es ist wichtig, dass der Hausarzt den Verlauf sehen kann. Fragen Sie sich ehrlich, ob die Probleme hausgemacht sind. Man beschäftigt sich heute sehr stark mit der Ernährung und der Verdauung, manch einer hat eine «sehr enge» Vorstellung davon, was normal ist und was nicht.
  • Essen Sie richtig? Machen Sie keine grossen Ernährungsumstellungen ohne professionelle Begleitung, Sie könnten in eine Mangelernährung reinschlittern. Essen Sie ausgewogen und in vernünftigem Mass.

Redaktion: Brigitte Wenger