So laden Sie sich bei Bekannten zum Fussball-Schauen ein

Wie lädt man sich elegant zu einem Fussballabend bei Bekannten ein, wenn man nicht allein vor der Mattscheibe sitzen möchte? «Knigge»-Autor Christoph Stokar weiss Rat.

Nationalräte sitzen in einem Bundeshauszimmer vor einem TV. Es läuft Fussball.
Bildlegende: Man muss ja nicht gerade im Bundeshaus mit Nationalräten Fussball schauen. Das Wohnzimmer von Freunden ist auch gut. Keystone

Es sei nicht ganz einfach, sich selber zu einer Einladung zu verhelfen, sagt «Knigge»-Autor Christoph Stokar. Das Unterfangen brauche etwas Überwindung, aber es könne durchaus eine Chance für alle Beteiligten sein. Denn: Alleine Fussball schauen muss nicht sein.

Der Autor von mehreren Schweizer «Knigge»-Büchern rät Folgendes:

  • Fallen Sie nicht gleich mit der Tür ins Haus. Wenden Sie Fingerspitzengefühl an, indem Sie die Situation und Bereitschaft des potenziellen Gastgebers erfragen. Je nachdem, in welcher Beziehung Sie zu ihm stehen, wählen Sie einen anderen Tonfall.
  • Setzen Sie Humor und Charme ein.
  • Bringen Sie ein kleines Dankeschön mit, sofern Ihr Vorhaben geglückt ist.

Autor/in: Mike La Marr, Moderation: Christina Lang, Redaktion: Marcel Hähni