Sorry und Äxgüsi: richtig Entschuldigen

Schnell gesagt und schnell vergessen: Die meisten Entschuldigungen murmeln wir beiläufig im Vorbeigehen. Kein Wunder! Braucht eine richtige Entschuldigung doch viel Energie und Mut.

Bitten um Entschuldigung fällt vielen schwer.
Bildlegende: Bitten um Entschuldigung fällt vielen schwer. Colourbox

Ent-Schuld-igen bedeutet, sich einer Schuld zu entledigen. Dies kann nur der «Geschädigte» tun, indem er die Bitte um Entschuldigung annimmt.

«Entschuldigungen auszusprechen fällt uns deswegen so schwer, weil wir damit zugeben, Fehler zu machen», sagt SRF-Ratgeber-Psychologe Daniel Regli. Er erklärt, was in eine richtige Entschuldigung gehört:

  • Sich seinem Fehler oder seiner Schuld bewusst sein 
  • Ehrlich eine Verbesserung daraus versprechen
  • Eventuell nachfragen, welchen «Schadenersatz» man liefern kann 
  • Die Entschuldigung an den Adressaten anpassen und mit einer massgeschneiderten Entschuldigung die «geschädigte» Person überraschen, Wertschätzung vermitteln

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Brigitte Wenger