Sprossen selber ziehen

Um Sprossen zu ziehen, braucht es keine teure und komplizierte Einrichtung. Es genügen ein leeres Konfiglas, ein Gummiband und ein Stück Netzstoff von einem Moskitonetz oder einem alten Vorhang. Schon nach drei bis sechs Tagen sind die Sprossen genussbereit.

Keimende Mungbohnen.
Bildlegende: Keimende Mungbohnen. srf

Die Palette von geeigneten Samen ist äusserst breit. Im Handel sind extra Samen für Speisekeimlinge erhältlich. Es lassen sich aber auch gewöhnliche Kichererbsen, Linsen oder Bohnen für die Küche verwenden. Wer es mit normalen Samen für den Gemüsegarten probieren möchte, muss darauf achten, dass sie unbehandelt, also nicht gebeizt sind.

Weitere Themen im Beitrag:

• Wie wird es gemacht?
• Mit welchen Samen geht es?
• Roh oder gedämpft, Keimlinge oder Sprossen?

Moderation: Joëlle Beeler, Redaktion: Doris Rothen