Tricks und Tipps für die Nutzung von WhatsApp

Digital

WhatsApp als Ersatz für SMS ist beliebt. WhatsApp kann aber noch mehr. Hier ein paar wertvolle Tipps und Tricks, die den Alltag mit dem Nachrichtendienst vereinfachen.

WhatsApp vom PC aus benützen

Muss man viel tippen, so kann sich ein Umstieg auf den PC durchaus lohnen:

  1. Die Webseite web.whatsapp.com öffnen.
  2. Auf dem Smartphone den WhatsApp QR-Code Reader öffnen. (Android: Auf der Chat Seite > Menü > WhatsApp Web. iPhone: Einstellungen > WhatsApp Web)
  3. Den QR-Code einscannen.

Achtung: Die Web-Version funktioniert nur mit einem Smartphone, das mit dem Internet verbunden ist!

Wer WhatsApp auf dem Desktop regelmässig braucht, für den lohnt sich die Installation der WhastApp-Version für Windows oder Mac OS.

Audio- oder Video-Chat mit WhatsApp

WhatsApp kann mehr als Textnachrichten verschicken. Man kann auch direkt mit jemanden telefonieren – sogar mit Video. Voraussetzung ist, dass das Gegenüber ebenfalls bei WhatsApp angemeldet ist.

Um eine Verbindung herzustellen, einfach zuerst durch Antippen den Kontakt öffnen und dann oben auf den Telefonhörer (Audio-Verbindung) oder die Kamera (Video-Chat) tippen.

Audio-Chat als Alternative zum Telefon lohnt sich vor allem, wenn man in einem WLAN-Netzt angemeldet ist oder ein Daten-Abo ohne Obergrenze benutzt.

Eine Audio-Verbindung braucht zwischen 250 KB und 1.2 MG pro Minute, bei einer Video-Verbindung fallen zwischen 3 und 5 MB pro Minute an, je nach Einstellung und Netzwerk.

Bei den Einstellungen kann man für die Audio-Verbindung eine niedrigere Datenrate wählen. Dann muss man allerdings mit einer schlechteren Verbindung rechnen: Einstellungen > Daten- und Speichernutzung > Reduzierter Datenverbrauch.

Audio- oder Video-Gruppenchat

Seit Ende Juli 2018 kann man sich mit bis zu vier Freunden gleichzeitig über Audio- oder Video-Chat unterhalten. Zuerst eine Verbindung zum ersten Kontakt herstellen wie oben beschrieben, dann die nächsten Kontakte dazunehmen.

Zitieren

Erhält man eine grosse Zahl an Nachrichten, möchte aber nur auf eine einzige eine Antwort schreiben, so kann man diese als Zitat kopieren:

  1. Nachricht antippen, nun erscheinen oben verschiedene Buttons.
  2. Oben den Pfeil antippen, der nach links zeigt. So kopiert man den Text als Zitat und kann gleich eine Antwort schreiben.

Aktuelle Position verschicken

Man kann einem Empfänger die aktuelle Position auf einer Karte schicken, indem man unten auf das Büroklammer-Symbol tippt und dann «Standort» wählt.

Man kann auch eine Live-Karte schicken, auf der der Empfänger sieht, wo der Absender sich gerade aufhält. Das funktioniert während einer bestimmten Zeitdauer, maximal während 8 Stunden.

«Zuletzt online» ausschalten

Unter dem Namen eines Kontakts wird angezeigt, wann das Gegenüber WhatsApp zum letzten Mal benutzt hat.

Wer nicht will, dass Krethi und Plethi über den eigenen Wach-Schlaf-Rhythmus Bescheid weiss, der kann diese Angaben unterdrücken:

  • Einstellungen > Account > Datenschutz > Zuletzt online. Hier hat man die Möglichkeit, die Anzeige ganz auszuschalten (Niemand), auf seine Kontakte zu beschränken (Kontakte) oder für alle zugänglich zu machen (Jeder).

Blauer Haken ausschalten

  • Mit einem blauen Haken zeigt WhatsApp dem Absender an, ob der Empfänger die Nachricht gelesen hat. Stört einem das als Empfänger, so kann man den Hacken ausschalten:
  • Einstellungen > Account > Datenschutz >

Autor/in: Peter Buchmann