Wenn die Katze zu wenig trinkt

Katzen sind heikel, was das Trinken angeht. Lieber verzichten sie, als etwas zu trinken, das ihnen nicht schmeckt. Austrocknung und Nierenschäden können die gravierenden Folgen davon sein.

Um die Katze zum Trinken zu animieren, reicht es manchmal schon, wenn man den Trinknapf nicht direkt neben den Fressnapf stellt. Denn für die Katze als Jägerin ist das unnatürlich. «In der Natur wird die Beute selten gleich neben dem Bach geschlagen», sagt die Tierärztin Myriam Schärz.

Weitere Themen im Beitrag:

• Die Vorliebe für Giesskanne und WC-Schüssel
• Zusätze von Fleischbouillon bis Thunfischwasser
• Gestauchte Schnurrhaare als Verweigerungsgrund

Redaktion: Doris Rothen