Wie schaffe ich Platz in meiner Agenda?

Kaum hat das neue Jahr begonnen, droht die Agenda schon wieder aus allen Nähten zu platzen. Dabei hat man sich fest vorgenommen, sich mehr Luft zu verschaffen. Mit diesen Tipps gelingts.

Agenda mit einem Eintrag: Urlaub!
Bildlegende: Damit in der Agenda nicht alles verplant ist, muss man auch mal Nein sagen können. Colourbox

Wichtig sei es, abzuwägen welche Termine wichtig sind und welche nicht, sagt der Zeitmanagement-Experte Christoph Schneider: «Entschleunigung gelingt nur, wenn man auch nein sagt.» Vor allem bei Pflichtbesuchen in der Familie. Es darf auch mal Krachen, sagt Christoph Schneider: «Die eigene Zeit gehört nicht den andern. Man sollte sich nicht vom Umfeld steuern lassen.» Es liegt in der eigenen Verantwortung wie man seine Zeit verbringt.

Auch mit den Zielsetzungen fürs Jahr sollte man sparsam umgehen, sagt der Experte. Weniger ist mehr, also drei höchsten vier Zielsetzungen genügen. So vermindert man den innerlichen Stress, alle Ziele möglichst bald erreichen zu wollen.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Pascale Folke