Wildbienen anlocken

Seit einigen Jahren kann man sogenannte «Bienenhotels» - Nisthilfen für Wildbienen - kaufen. Mit ganz bestimmten Blütenpflanzen lassen sich diese Wildbienen anlocken, denn sie brauchen Blütenstaub für ihre Brut und den Nektar für sich selber, als Betriebsstoff.

Bienenhotel für Wildbienen mit kleinen Schilfröhrchen.
Bildlegende: Bienenhotel: Wildbienen nisten in kleinen Schilfröhrchen. SRF

Von den 615 einheimischen Wildbienen kommen etwa 15 verschiedene Wildbienenarten in ein Bienenhotel. Ein paar Beispiele:

  • Die Rote Mauerbiene kommt bei Taubnesseln, Goldlack und Klee
  • Die Glockenblumen-Scherenbiene ist auf die verschiedenen Glockenblumenarten spezialisiert
  • Die gewöhnliche Löcherbiene ist spezialisiert auf Blütenpflanzen aus der Familie der Körbchenblütler, wie zum Beispiel das Rainfarn, die Wegwarte oder die Ringelblume.

Generell eignen sich folgende Pflanzen (eine Auswahl):

  • alle Glockenblumenarten
  • Wiesensalbei
  • Günsel
  • Felsen-Mauerpfeffer
  • Naternkopf
  • Himmelsleiter
  • Ähriges Ehrenpreis
  • Weidenblättriges Rindsauge
  • Färberkamille

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Jürg Oehninger