Wünsch Dir was - aber richtig

Die grosse Angst vor dem Aussprechen von Wünschen liegt darin, dass der Wunsch als solcher vielleicht gar nicht erhört wird oder, noch schlimmer, belächelt wird. Wer wünscht, der zeigt sich dem Andern, gibt Einblick in seine Fantasien. Und das könnte peinlich werden.

Der Paar- und Familientherapeut Henri Guttmann hat ein Spiel «Familiengeflüster» entwickelt, welches die Kommunikation rund um Wünsche in der Familie erleichtern soll.

Alle Spieler, ob Kind oder Erwachsene, begegnen sich in «Familiengeflüster»gleichberechtigt. Für alle Mitspieler gelten dieselben Regeln - was im richtigen Leben ja nicht so ist. Im familiären Alltag sollte es ja so sein, dass die Eltern, welche die Erziehungsverantwortung tragen, auch mehr zu sagen haben. Im spielerischen Rahmen können sie sich aber gleichberechtigt anhören, was für heimliche Wünsche und Sehnsüchte die einzelnen Familienmitglieder in sich tragen.

Im Spiel kann auf Probe gehandelt werden, was wiederum auf den familiären Alltag übertragen werden kann.

Moderation: Joelle Beeler, Redaktion: Christine Schulthess