Laut und schwarz

Staffel 1, Folge 3

Video «Laut und schwarz» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Der Haussegen bei den Donovans hängt schief, Abby ist wütend auf Ray. Dieser versucht, seinen Bruder Bunchy dazu zu überreden, ihn als Vormund zu akzeptieren. Doch Mickey arbeitet gegen ihn. Gleichzeitig wird Ray von einem Rapper engagiert, der den Sohn einer Drogensüchtigen adoptieren will.

Ray stürmt aufgebracht in das Haus seines Nachbarn, aus dem lautstark Hip-Hop ertönt. Nach einem ersten Schreck engagiert ihn Rapper Re-Con auf der Stelle: Er will den jungen Marvin, ein vielversprechendes Gesangstalent, von seiner drogenabhängigen Mutter wegholen und adoptieren. Auch Bridget macht die Bekanntschaft des jungen Marvin. Abby ist immer noch böse auf Ray. Doch als er sie für die grosse Spendengala, die Ezra zu Ehren seiner verstorbenen Frau ausrichtet, mit einer Limousine abholen lässt, steht sie wieder an seiner Seite.

Mickey versucht währenddessen alles, um Terry und Bunchy für sich zu gewinnen. Das bekommt auch Ray zu spüren: Als er Bunchy zu überreden versucht, ihn als seinen Vormund zu akzeptieren, weigert sich Bunchy. Ray hat für seinen Bruder mithilfe eines Anwalts eine stattliche Entschädigung von der Diozöse des Priesters herausgeholt, der Terry in seiner Kindheit missbraucht hat. Derweil ermittelt Avi auf Bitte von Ray in Boston, um einen Augenzeugen zu finden, der gegen Mickey auszusagen bereit ist. Und Mickey erhält Besuch von einem FBI-Beamten.