Die freien Hubots

Fünf Hubots, drei Frauen und zwei Männer laufen hintereinander durch ein Feld. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Freie Hubots Starz Entertainment, LLC.

Die freien Hubots unterscheiden sich von den gewöhnlichen insbesondere dadurch, dass sie keinen Besitzer haben. Sie alle wurden vom Tüftler David Eischer, der inzwischen verstorben ist, erschaffen. Eischer erfand einen Programmiercode, welcher den Hubots einen freien Willen gibt und sie zu autonomen Wesen macht. Die «Kinder Davids» werden von den Menschen als gefährlich eingestuft und gejagt. Ihre Anführerin Niska träumt von einer Welt, in der Hubots die Menschen besiegt haben, während andere ihrer Gruppe an ein friedliches Zusammenleben glauben. Unter den freien Hubots lebt auch David Eischers Sohn Leo, der als einziger ursprünglich ein Mensch war. Sein Vater David belebte ihn nach einem Unfall wieder und machte ihn zu einem Hybridwesen. Leo kennt als einziger einen Teil des Programmiercodes seines Vaters. Den anderen Teil besitzt Beatrice, ein Hubot, den David Eischer nach seiner verstorbenen Frau kreierte. Nur wenn beide Teile des Codes zusammenkommen, kann Eischers Geheimnis gelüftet werden.