Abdelwahab Meddebs Kampf für einen aufgeklärten Islam

Mit seinem Buch «Die Krankheit des Islam» erregte der in Paris lehrende und aus Tunesien stammende Kulturwissenschaftler Abdelwahab Meddeb nicht nur in Europa, sondern auch in der arabischen Welt viel Aufsehen.

Meddeb, der auch eine regelmässige Sendung bei «Radio France Culture» bestreitet, kämpft für einen aufgeklärten Islam, der sich auf seine vielfältigen Wurzeln besinnt. Für einen marokkanischen Sender schrieb er «Gegenpredigten», mit denen er seinen Glaubensbrüdern ins Gewissen redete.

Unter dem Titel «Zwischen Europa und Islam, 115 Gegenpredigten» erscheinen diese Texte nun dieser Tage auch auf deutsch. Beat Stauffer hat Abdelwahab Meddeb getroffen.