Abrechnung mit dem Vater - Thomas Harlan über Veit Harlan

  • Mittwoch, 31. August 2011, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 31. August 2011, 10:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 31. August 2011, 22:06 Uhr, DRS 2

Wild und heiss ist dieser nachgelassene Text des Schriftstellers Thomas Harlan, in dem er noch einmal seine Abscheu und seine Liebe zu seinem Vater Veit Harlan in die Welt schreit. Veit Harlan war der  Regisseur des antisemitischen NS-Propagandafilms «Jud Süss».

Ausgangspunkt der Abrechnung mit dem Vater ist Veits Tod. Er stirbt in den Armen seines Sohnes auf Capri 1964.

Der Zürcher Psychoanalytiker Berthold Rothschild kommentiert dieses einmalige Dokument, der Schauspieler Vincent Leittersdorf liest daraus vor.

Autor/in: Felix Schneider