Architektur und Philosophie im Dialog

Als vor einiger Zeit der Philosoph Peter Sloterdijk den Kritikerpreis des Bundes der deutschen Architekten erhielt, war das Staunen gross: Sloterdijks Bücher haben nur marginalen Einfluss auf architektonische Debatten. Das war nicht immer so.

Seit den 1960er Jahren suchen Architekten die theoretische Debatte - und umgekehrt.

Besonders Architekten wie Robert Venturi, Aldo Rossi oder in jüngerer Zeit Peter Eisenman haben sich vermehrt mit zeitgenössischen philosophischen Strömungen auseinandergesetzt: Mit der Denkweise von Philosophen wie Guy Debord, Jacques Derrida oder Gilles Deleuze sind sie angetreten, um die Moderne zu kritisieren.

Damit gehörten sie zu den Wegbereitern der Postmoderne. Diese Sendung zeichnet den Dialog auch mit Blick auf neue Entwicklungen nach.

Autor/in: Klaus Englert