Büchnerpreis-Rede von Martin Mosebach

Der 56-jährige Frankfurter Martin Mosebach, hervorgetreten mit elegant geschriebenen, doch mitunter blutarmen Romanen sowie mit geschliffenen kulturkonservativen Essays, hat am Samstag den Georg Büchner - Preis 2007 erhalten.

Reflexe dokumentiert die Preisrede des geschliffenen Rhetorikers, dessen Werk mit jenem des Namensgebers des Preises so wenig gemeinsam zu haben scheint.