«Cure» – das Leben einer anderen

  • Freitag, 24. Oktober 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 24. Oktober 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 24. Oktober 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Gespräch mit Regisseurin Andrea Staka und der Schauspielerin Sylvie Marinkovic. Mit dem «Fräulein», einem Film über eine Kroatin im Schweizer Exil, gewann Andrea Staka 2006 den Goldenen Leoparden in Locarno. Nun legt sie nach mit «Cure»: wieder geht es um Exil und Identität, aber doch ganz anders.

Eine junge Schauspielerin sitzt in einem Wald.
Bildlegende: Sylvie Marinkovic als Linda im Film «Cure – das Leben einer anderen» OKOFILM PRODUCTIONS

Wenn Andrea Staka die Geschichten für ihre Filme schreibt, steckt immer auch ganz viel von ihrer eigenen Biografie drin, die geprägt ist vom Krieg auf dem Balkan. Und doch sind die Geschichten ureigene Fiktionen, die Staka vor der Kamera zu einem ganz eigenen Leben erweckt.

Zum Beispiel die Geschichte von Linda, einer Teenagerin, die kurz nach dem Krieg in Kroatien nach Dubrovnik geht und dort eine Freundin findet und wieder verliert. Gespielt wird Linda von Sylvie Marinkovic, die auch Wurzeln im Balkan hat, den Krieg aber nur aus Erzählungen kennt.

In «Reflexe» sind die 40-jährige Regisseurin und ihre 16-jährige Hauptdarstellerin zu Gast bei Brigitte Häring.

Autor/in: Brigitte Häring