«Das Labyrinth der Welt» von Dieter Forte

  • Mittwoch, 30. Oktober 2013, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 30. Oktober 2013, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 30. Oktober 2013, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die alte Kulturstadt Basel ist Hintergrund von Dieter Fortes neuem Buch. Es ist kein Roman, kein Sachbuch und auch kein Essay - sondern eine Art Schöpfungsgeschichte und Lob der Kultur; in der Summe eine höchst poetische Geschichte der Bilder und Bücher.

Dieter Forte 1993 in Basel.
Bildlegende: Dieter Forte 1993 in Basel. Keystone

Dieter Forte hat mit seinem letzten Roman «Auf der anderen Seite der Welt» seine grosse «Tetralogie der Erinnerung» abgeschlossen. Dies ist ein autobiografisch grundiertes Panorama der Lebenswelt des aus dem Rheinland stammenden und seit vierzig Jahren in Basel ansässigen Schriftstellers.

Als Bühnenautor gelang Forte in den siebziger Jahren ein Welterfolg mit dem Dokumentarstück «Martin Luther & Thomas Münzer oder die Einführung der Buchhaltung».

«Das Labyrinth der Welt» evoziert ein Basel der Künstler und Denker, der Drucker, Kaufleute und Bankiers. Sie kommen aus der Tiefe der Vergangenheit und werden so vergegenwärtigt, dass sich daraus die alte Frage der Fragen stellt: Was ist der Mensch?

 

Buchhinweis:
Dieter Forte: Das Labyrinth der Welt. S.Fischer Verlag

Autor/in: Heini Vogler