Das politische Kabarett von Urban Priol

Als versierter Imitator ist der bayrische Kabarettist Urban Priol ebenso gnadenlos wie lustig. In diesen Tagen wird er mit dem «Cornichon» ausgezeichnet, dem Preis der Oltner Kabaretttage.

Der in Aschaffenburg im Bundesland Bayern geborene Priol hatte sich Mitte der 80er-Jahre zunächst mit verschiedenen Duo-Programmen einen Namen in der deutschen Kleinkunstszene gemacht. 1994 startete er mit «Köpfe im Kopf» sein erstes Soloprogramm.

Seit 2007 tritt Wortkünstler Priol in der TV-Kabarettsendung «Neues aus der Anstalt» im ZDF auf. Priol hatte in den vergangenen Jahren unter anderem den Deutschen Kabarettpreis (2002) erhalten.

Der «Cornichon»-Preis wird Priol an den Oltner Kabarett-Tagen am 7. Mai übergeben. Die 22. Oltner Kabarett-Tage finden vom 6. bis 9. Mai sowie vom 14. bis 17. Mai statt.

In «Reflexe» erzählt er, worauf es ihm auf der Bühne und vor der Kamera ankommt.