Der Marquis de Sade und das Böse

Sein Name steht für etwas, das man einem Menschen nicht ohne weiteres nachsagen will: er sei ein Sadist.

Der Marquis de Sade im Porträt.
Bildlegende: Er entzauberte die Lustbarkeiten des Barock. Wikimedia

Der Marquis de Sade war mehr als nur das. Er war ein sehr barocker Frauenheld, ein Libertin, ein Phantast und ein Literat - und: der Philosoph, der in den Urgründen der Sexualität das Böse entdeckt hat und damit die Lustbarkeiten des Barocks entzauberte. Christoph Keller zeichnet das Leben und das Denken des Marquis nach, im Gespräch mit seinem Biografen, dem Historiker Volker Reinhardt.

 

Redaktion: Christoph Keller