Die Geschichte und der Schriftsteller T.C. Boyle

  • Freitag, 22. November 2013, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 22. November 2013, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 22. November 2013, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Der US-amerikanische Autor T.C. Boyle ist ein Vielschreiber. Jedes Jahr erscheint ein Buch von ihm. Und gerne greift Boyle dabei auf historische Fakten zurück so auch in seinem neuesten Roman «San Miguel».

Eines der Lieblingsthemen des Autors T.C.Boyle ist der amerikanischen Traum.
Bildlegende: Eines der Lieblingsthemen des Autors T.C.Boyle ist der amerikanischen Traum. Keystone

Immer wieder widmete sich T.C. Boyle dem amerikanischen Traum und seinen Schattenseiten. Unabhängigkeit und Freiheit gelten nicht für alle, bzw. manche bezahlen teuer dafür. Auch «San Miguel», der neue Roman von T.C. Boyle, handelt vom amerikanischen Sehnen nach Freiheit.

Das Buch ist aus der Perspektive von Frauen geschrieben und erzählt vom Leben der Pioniere und Schafzüchter auf den Channel Islands vor der Südküste Kaliforniens. Johannes Kaiser hat für Reflexe den Autor T.C. Boyle getroffen und sich mit ihm über sein neues Buch, über Perspektivenwechsel, gescheiterte Helden und die Funktion von Literatur unterhalten.

Buchhinweis:
T.C. Boyle. San Miguel. Hanser, 2013.

 

Autor/in: Johannes Kaiser