Die Kulturbotschaft erntet Applaus und provoziert Unmut

  • Freitag, 3. Oktober 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 3. Oktober 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 3. Oktober 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Kulturbotschaft 2016-2019 kommt im Grossen und Ganzen gut bis sehr gut an doch trotzdem steckt der Teufel im Detail. Vor allem der Schweizer Musikrat und die Denkmalpflege sind unzufrieden.

Alain Berset
Bildlegende: Alain Berset ist überzeugt von der Kulturbotschaft Keystone

Für den Entwurf der Kulturbotschaft 2016 2019 hat Kulturminister Alain Berset grossen Applaus erhalten: viele Künstler, Kulturorganisationen und Parteien sind hoch erfreut über die Wertschätzung des Kunst- und Kulturschaffens und über die Erhöhung des Kulturbudgets um 121 Millionen Franken.

Trotzdem provoziert die Kulturbotschaft auch Unmut. Die Denkmalpflege sieht sich als grosse Verliererin und der Schweizerische Musikrat kritisiert, dass das Programm «Jugend + Musik» mager daher kommt.

Stefano Kunz vom Schweizer Musikrat, Barbara Franzen, Geschäftsführerin der Konferenz der Kantonalen Denkmalpfleger und Jean-Pierre Hoby, Präsident des Schweizer Kunstvereins nehmen die Kulturbotschaft 2016 2019 gemeinsam unter die Lupe.

Karin Salm leitet das Gespräch.




Redaktion: Karin Salm