Ein rotes Tuch: Wagner in Israel

  • Mittwoch, 8. Mai 2013, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 8. Mai 2013, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 8. Mai 2013, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

In Israel löst Richard Wagner Kontroversen aus bis heute. Soll man seine Musik spielen oder nicht? Darüber gehen die Meinungen auseinander. Eine Reportage vor Ort.

Von Protesten begleitet: Das «Israel Chamber Orchestra» trat im Juli 2011 in Bayreuth auf und spielte dort zum ersten Mal Richard Wagner.
Bildlegende: Von Protesten begleitet: Das «Israel Chamber Orchestra» trat im Juli 2011 in Bayreuth auf und spielte dort zum ersten Mal Richard Wagner. Reuters

In Israel ist Richard Wagner ein rotes Tuch. Und zwar als Person, die sich mit der Streitschrift «Das Judenthum in der Musik» als Antisemit hervorgetan hat. Und als Komponist. Wagners Musik reisst bei vielen Menschen in Israel Wunden auf: Es kommen Erinnerungen an die Nazi-Zeit auf und die Verherrlichung des Komponisten Wagner damals.

Es gibt aber auch Stimmen in Israel, die sagen: Der Bann über Wagner soll gebrochen werden, wir wollen Wagner spielen! Benjamin Herzog ist nach Jerusalem gereist und hat sich mit Jonathan Livny unterhalten, dem Präsidenten der Richard Wagner-Gesellschaft Israel, sowie mit Fachleuten, die gegen die Aufführung Wagners in Israel sind.

Autor/in: Benjamin Herzog