Einwanderungsland Argentinien – aus Sicht der Literatur

Argentinien ist ein klassisches Einwanderungsland mit einer entsprechend langen Tradition von so genannter Migrationsliteratur. Auch in der Schweiz beginnt sich dieses Genre zu etablieren, weshalb sich ein Blick über die Grenze lohnt.

Reflexe porträtiert zwei ganz unterschiedliche Autoren dieser Gattung: den 72-jährigen Antonio Dal Masetto, der sich mit seinem Herkunftsland Italien auseinandersetzt, und den 35-jährigen Ariel Magnus, der über die Chinesen in Buenos Aires schreibt.

Autor/in: Ina Boesch