Erstmals recherchiert: Die Berliner Philharmoniker und der Nationalsozialismus

Die Berliner Philharmoniker, eines der bekanntesten Orchester der Welt, dienten den Nationalsozialisten als kulturelles Flaggschiff und Propagandainstrument.

Der Historiker und Opernregisseur Misha Aster erzählt in seinem neuen Buch davon, wie «die Berliner» für Hitler spielen mussten – und wie der Spagat zwischen Kunst und Politik das Orchester vor eine Zerreissprobe stellte.


Corinne Holtz befragt den Autor des «Reichsorchesters» über die Hintergründe seiner Recherche.