Giorgio Vasari: Erfinder der Kunstgeschichte

  • Donnerstag, 28. Juli 2011, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 28. Juli 2011, 10:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 28. Juli 2011, 22:06 Uhr, DRS 2

Der italienische Künstler, Architekt und Gelehrte Giorgio Vasari legte mit seinen «Viten» die Grundlagen für die Kunstgeschichte. Sie enthielten neben Lebensbeschreibungen der Künstler von der Früh- bis zur Hochrenaissance, von Cimabue bis Michelangelo, auch eine Kunsttheorie.

Vasari hat so die Autonomie der Kunst erfunden, sowie den Begriff des Künstlergenies. Am 30. Juli 1511 in Arezzo bei Florenz geboren, begann er seine Laufbahn zunächst als Maler und Architekt am Hof der Medici in Florenz; so baute er beispielsweise die Uffizien in Florenz. Im Jahr 1550 erschienen erstmals seine «Viten», auf seinen sein Nachruhm beruht.

Der Münsteraner Kunstwissenschaftler Gerd Blum hat nun eine Biografie Vasaris vorgelegt.

Autor/in: Barbara Basting