Giovanni Segantini - ein Angebot von Heimat

  • Donnerstag, 17. Februar 2011, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 17. Februar 2011, 11:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 17. Februar 2011, 22:06 Uhr, DRS 2

Giovanni Segantini gilt gemeinhin als Maler harmonischer Alpenidyllen. Im Engadin stieg er immer weiter in die Höhe, um das flirrende Gebirgslicht einzufangen. Er fand damit zu seinen Lebzeiten Anklang, geriet dann eher in Vergessenheit.

Inzwischen steht er wieder hoch im Kurs. Die Fondation Beyeler in Riehen widmet Segantini nun eine umfassende Ausstellung. Sie zeigt, in welchem Spannungsfeld sich der Künstler bewegte, der immer wieder eine heile Bergwelt beschwor und zugleich zum malerischen Aufbruch der frühen Moderne beitrug.

Ein Gespräch mit den beiden Kuratoren der aktuellen Ausstellung Ulf Küster und Guido Magnaguagno.

Redaktion: Barbara Basting