«Green Copenhagen» - nachhaltige Projekte der dänischen Hauptstadt

  • Freitag, 14. Dezember 2012, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 14. Dezember 2012, 10:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Freitag, 14. Dezember 2012, 22:06 Uhr, DRS 2

Der Slogan «Green Copenhagen» ist ein Markenzeichen der dänischen Hauptstadt. Immerhin hat man sich die weltweit höchsten Öko-Standards gesetzt.

Eine Tonne CO2, inszeniert vom italienischen Künstler Alfio Bonanno zum Klimagipfel in Kopenhagen, 2009.
Bildlegende: Eine Tonne CO2, inszeniert vom italienischen Künstler Alfio Bonanno zum Klimagipfel in Kopenhagen, 2009. Keystone / AP Polfoto Jens Panduro

Einige der wichtigsten Ziele: Bis 2025 will Kopenhagen die erste CO 2-neutrale Stadt sein, und bis 2050 möchte man sich von fossilen Energieträgern unabhängig gemacht haben.

Ein Sinnbild für die bislang erreichten Öko-Ziele ist das beliebte Hafenbad in Islands Brygge. Wer will, kann hier sogar im Winter in die Fluten springen. Kopenhagen verbesserte nicht nur die Wasserqualität des Kanals, sondern weitete seine Grüngürtel aus. Zu den anspruchsvollen Zielen der Stadtverwaltung gehört ebenso, die Zahl der Velofahrer bis 2015 auf 50 Prozent aller Verkehrsteilnehmer zu erhöhen.

Architekt Bjarke Ingels erläutert das Modell «Green Copenhagen» und kommentiert die eigenen nachhaltigen Projekte für Kopenhagen.

Autor/in: Klaus Englert