Hélène de Crécys Dokumentarfilm «La Consultation»

Sie hat getan, was unmöglich, manchen sogar unzulässig schien: Im Einverständnis mit Arzt und Patienten ist Hélène de Crécy mit Kamera und Mikrofon in die Konsultationen zwischen Allgemeinpraktiker und Besucher eingedrungen.

Auf diese Weise fördert die französische Dokumentaristin in «La Consultation», jenseits des Voyeurismus, sehr viel Bedenkenswertes zutage, was die moderne Medizin kennzeichnet.

Pierre Lachat hat sich mit Hélène de Crécy unterhalten.