Jacques Chessex - Leben und Werk

Am vergangenen Freitag ist Jacques Chessex, der bekannteste Schriftsteller der Romandie, im Alter von 75 Jahren gestorben. Chessex war Gymnasiallehrer in Lausanne und debütierte schon 1954 mit Poesie.

Der Höhepunkt seiner Karriere war 1973 die Verleihung des prestigeträchtigen Prix Goncourt für den Roman «Der Kinderfresser».

Chessex hat auf sehr markante Weise immer wieder den Tod in Verbindung mit der Liebe gebracht. Seinem imposanten Gesamtwerk verdankt der Schriftsteller einen hervorragenden Ruf in der ganzen frankophonen Welt.

Der Literaturwissenschaftler und Kritiker Gérald Froideveaux spricht über Leben und Werk des streitbaren Schriftstellers.

Moderation: Heini Vogler