Julian Schütt blickt auf Max Frischs frühe Jahre

Zu den anstehenden Frisch-Gedenktagen ist eine Vielzahl neuer Publikationen zu Leben und Werk des Autors erschienen. Die bedeutendste Neuerscheinung stammt von Julian Schütt: eine sorgfältige Annäherung an die erste Lebenshälfte Frischs bis zum Durchbruch mit «Stiller».

Im Gespräch mit Hans Ulrich Probst erläutert er Vorgehen  und Methoden für sein Buch «Max Frisch - Biographie eines Aufstiegs».

Autor/in: Hans Ulrich Probst