Krank oder kerngesund? Zum Zustand Schweizer Kulturstiftungen

  • Montag, 13. Oktober 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 13. Oktober 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 13. Oktober 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Wochenlang lieferte der Streit um Bruno Stefaninis Stiftung «Kunst, Kultur und Geschichte» Stoff für Schlagzeilen. Ist diese Geschichte ein Einzelfall? Oder sind die zugrundeliegenden Probleme symptomatisch? Und: Was lernen andere Stiftungen daraus?

Zwei Männer und eine Frau.
Bildlegende: Bettina Stefanini, Mitte, Tochter des Winterthurer Immobilienunternehmers Bruno Stefanini, ihr Bruder Vital Stefanini, links, und Dieter Jenny, rechts, ehemaliger Verwaltungsratspraesident Verit Liegenschaften, verfolgen die Fragen der Journalisten. Keystone

Die Vorwürfe sind geharnischt: Fehlende Transparenz, Willkür, Misswirtschaft, Vernachlässigung des Stiftungsguts. Beim Streit um die Stiftung des Winterthurer Immobilenkönigs Bruno Stefanini hat sich unterdessen die Eidgenössische Stiftungsaufsicht eingeschaltet, um zu vermitteln.

Zeit für eine Analyse: Was an diesem Streit ist Einzelfall, was typisch? Welchen Problemen stellen sich Schweizer Kulturstiftungen? Was könnte man dagegen tun? In Reflexe diskutiert Ellinor Landmann diese Fragen mit Benno Schubiger, Geschäftsführer der Sophie und Karl Binding Stiftung, und Alexander Jolles, Anwalt und Kunstrechtexperte.

Autor/in: Ellinor Landmann