«Kritik ist gesellschaftlich nicht wichtig»

  • Mittwoch, 18. März 2009, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 18. März 2009, 11:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 18. März 2009, 22:06 Uhr, DRS 2

Martin Walser polarisiert und provoziert. So gibt er sich auch in seinem Buch «Kinderspielplatz», in dem er zwei seiner Reden und Tagebucheinträge veröffentlicht. In «Reflexe» erläutert Martin Walser diese Reden.

Der deutsche Schriftsteller Martin Walser hat sich in zwei öffentlichen Reden («Erfahrungen mit dem Zeitgeist» und «Kritik, Zustimmung und Geistesgegenwart») Gedanken gemacht über den Zeitgeist und die Macht, die er auf unsere Sicht der Dinge ausübt.

Und er hat sich auseinandergesetzt mit einer Literaturkritik, die sich in Eitelkeit und Besserwisserei ergeht, statt sich mit Literatur zu befassen.

Autor/in: Hardy Ruoss