Locarno: Rückblick auf ein reichhaltiges Filmfestival

Das 65. Filmfestival Locarno fand zum dritten Mal unter der Leitung Olivier Pères statt. Seit langem war es die reichhaltigste Ausgabe hinsichtlich Filmtitel und bekannte Namen. Aber war das Festival dadurch auch ein Erfolg?

Schon vorbei: der Leopard auf der Piazza-Leinwand am Filmfestival Locarno.
Bildlegende: Schon vorbei: der Leopard auf der Piazza-Leinwand am Filmfestival Locarno. Keystone

Rund 300 Filme waren zwischen dem 1. und dem 11. August zu sehen. Stars wie Kylie Minogue, Alain Delon oder Harry Belafonte beehrten die Piazza. Überraschender Gewinner des Goldenen Leoparden war der Lowest-Budget-Gruselfilm «La fille de nulle part» des Franzosen Jean-Claude Brisseau.

Ob das Filmfestival Locarno seinen internationalen Ruf halten oder gar stärken konnte - diese Frage diskutiert Moderator Eric Facon mit den Filmredaktoren Brigitte Häring, Michael Sennhauser und dem deutschen Filmkritiker Peter Claus.